10 Faktoren, die den Silberpreis beeinflussen

Schon aufgrund seiner Einstufung als „ Edelmetall “ befindet sich Silber in einer kleinen Gruppe wertvoller Rohstoffe, zu denen Gold, Platin und Palladium gehören. Dieses schöne weiße Metall war schon immer wegen seiner einzigartigen Eigenschaften und relativen Knappheit gefragt. Während die Nachfrage nach Silber konstant war, können die Preise häufig schwanken. Im Folgenden sind 10 Faktoren aufgeführt, die sich auf Änderungen des Silberpreises auswirken.

Was treibt die Silberpreise an?

Um die Preistrends für Silber zu verstehen, müssen verschiedene Faktoren sorgfältig untersucht werden. Einige dieser Marktdynamiken wirken sich gegenseitig aus, was die Untersuchung der Silberpreise komplexer macht. Wenn beispielsweise die Produktionskosten ein bestimmtes Niveau erreichen, bedeutet ein Marktpreis, der unter diesen Kosten liegt, weniger Abbau und Versorgung. Andererseits stützen höhere Silberpreise den teureren Abbau und die Produktion und erhöhen das Angebot.

Nachfolgend fassen wir kurz die 10 Preisfaktoren zusammen, die seriöse Analysten und ausgebildete Silberinvestoren bewerten, um Entscheidungen zum Kauf oder Verkauf von Silber zu treffen. Natürlich generiert jeder dieser Faktoren umfangreiche Forschungs- und Studienarbeiten, ebenso wie ihre Wechselbeziehungen. Ein Bewusstsein für diese Markttreiber wird Ihnen jedoch helfen, besser zu verstehen, warum die Markttrends nach oben oder unten gehen.

Denken Sie daran, dass zwar ein Faktor zu einem bestimmten Zeitpunkt besondere Aufmerksamkeit erhält, es jedoch wichtig ist, alle Faktoren im Kontext zu betrachten, um sowohl kurzfristige Preisbewegungen als auch langfristige Trends zu verstehen.

10 Faktoren, die Silberpreise treiben

1. Angebot und Nachfrage

Die Angebots- und Nachfragegleichung für Silber ist einer der Gründe, warum das Metall so wertvoll ist: Das Angebot ist begrenzt, die Nachfrage jedoch konstant. Die grundlegende wirtschaftliche Tatsache der Märkte ist jedoch, dass jede wahrgenommene oder tatsächliche Zunahme oder Abnahme des Angebots oder der Nachfrage die Preise bewegt, was häufig in keinem Verhältnis zur Veränderung selbst steht. Wenn zum Beispiel ein Streik den Abbau bei einem großen Produzenten unterbricht, können die Silberpreise kurzfristig steigen. Ebenso wird die Ankündigung einer neuen Verwendung von Silber, z. B. in Sonnenkollektoren, zu mehr Käufen führen und einen Preisdruck nach oben erzeugen.

2. Silberschrott

Früher verbrauchte die Fotografie aufgrund ihrer lichtempfindlichen Eigenschaften sehr viel Silber. Da die Nicht-Silber-Fotografie das Feld beherrscht, ist die Nachfrage geringer. Ebenso gab es einen sehr großen Vorrat an fotografischem Film, der wegen seines Silbergehalts recycelt wurde.

Silberschmuck

Eine weitere Auswirkung dieses Faktors ist, dass steigende Preise dazu führen, dass mehr Silberschmuck, Münzen und andere Produkte verkauft und eingeschmolzen werden, um das Silberangebot auf dem Markt zu erhöhen .

Es ist erwähnenswert, dass Studien des Silver Institute zeigen, dass ein Großteil der leicht zugänglichen Lagerbestände an Silber und Schrott zu den heutigen Silberpreisen für die Ware erschöpft sind .

3. Technologie

Wie mit der Änderung der Filmtechnologie festgestellt wurde, werden die Silberpreise direkt und indirekt von bestehenden und neuen Technologien beeinflusst. Viele dieser neuen Anwendungen für Silber nutzen die physikalischen Eigenschaften dieses Metalls und machen es praktisch unersetzbar.

Dem widerspricht die Tatsache, dass neue Technologien in der Tat dazu beitragen, Silber in profaneren Anwendungen zu ersetzen. Beispielsweise sind neue Arten von Aluminiumlegierungen ein akzeptabler Ersatz für einige billige Spiegel. Gleiches gilt für die in vielen Haushalten übliche Verwendung von Besteck aus rostfreiem Stahl anstelle der traditionellen Silberwaren.

Nichtsdestotrotz sind es neue Anforderungen an Photovoltaik-Solaranlagen und viele umweltfreundliche Anwendungen , die die Technologie generell zu einem positiven Faktor für die Nachfrage und die Preise nach Silber machen.

4. Wirtschaftstrends (Mikro)

In wirtschaftlich guten Zeiten wird viel Geld für Schmuck und edelmetallhaltige Gegenstände wie Silber ausgegeben. Wenn die Einkommen stagnieren oder sinken, werden solche Käufe häufig als erstes zurückgestellt. Das Wachstum und die wirtschaftliche Gesundheit in den Schwellenländern werden als Hauptindikator für dieses Nachfragesegment angesehen.

Doch auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden Luxusprodukte wie Uhren und edler Schmuck häufig nachgefragt. Berichte über die Trends in diesem Bereich der High-End-Nachfrage dienen häufig als Hinweis auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung, die den Silberpreis beeinflusst.

5. Nationale und globale Wirtschaftstrends (Makro)

Silber gilt zusammen mit Gold als sichere Investition. Dies bedeutet, dass Silber bei wirtschaftlicher Unsicherheit seinen Wert und seine Kaufkraft besser beibehält als Papierwährung und bestimmte andere Vermögenswerte. Wenn und falls diese wirtschaftlichen Bedenken zu einer vollständigen Krise führen, ist der Preisdruck für Silber und andere Edelmetalle im Allgemeinen erheblich.

Die andere Seite dieses Problems ist, dass eine starke, dynamische Wirtschaft die Nachfrage nach Silber von Investoren und anderen Käufern verringern kann. Während diese aktive Wirtschaft eine größere Nachfrage nach Silber in Industrie- und Schmuckanwendungen erzeugen wird, zahlt sie keine Dividende und generiert keine Zinserträge.

6. Inflation

Die meisten Analysten, Wirtschaftswissenschaftler und Anleger verstehen die heimtückische Natur der Inflation im Hinblick auf den Portfoliowert. Dies schließt auch die nominale Inflation ein , die sich über lange Zeiträume summiert. Silber hingegen wird historisch als große Absicherung gegen diese Inflation angesehen. Die Inflation wird den Wert der Papierwährung untergraben, und Silber kann Schutz vor solchen Kaufkraftverlusten bieten.

7. Stärke des Dollars

Als weltweit führende Währung hat der US-Dollar in der Regel ein umgekehrtes Verhältnis zum Silberpreis. Silbermarktteilnehmer sahen in der Vergangenheit einen starken Dollar , der den Silberpreis unter Druck setzte. Gleichzeitig achten viele versierte Anleger auf Zeiten, in denen der Dollar stark ist, um ihre Bestände zu reduzieren, indem sie günstige Preise für ihre Käufe finden.

8. Goldpreise

Während die tatsächliche Bedeutung des Gold-Silber-Verhältnisses intensiv diskutiert wird, besteht ein historischer Zusammenhang zwischen dem Goldpreis und dem Silberpreis. Im Allgemeinen werden die Silberpreise folgen, wenn der Goldpreis steigt oder fällt. Einige Spezialisten handeln auf der Grundlage der GSR. Der Kauf oder Verkauf von Silber ist im Verhältnis zum aktuellen Goldpreis teuer oder billig .

9. Zinssätze

Das oben kurz erwähnte Zinsniveau ist ein Hinweis auf die allgemeinen Marktbedingungen. Da Silberinvestitionen nicht zur Erzielung einer laufenden Rendite getätigt werden, entscheiden sich einige Anleger für Zinszahlungen anstelle einer langfristigen Aufwertung der Silberbestände. Daher haben die Marktpreise von Silber im Allgemeinen ein umgekehrtes Verhältnis zum Zinsniveau, ähnlich wie die Stärke des Dollars.

10. Regierungspolitik

Aufgrund seiner langen Tradition als Tauschmittel werden die Silbermärkte weiterhin von staatlichen Maßnahmen und Politiken beeinflusst. Während beispielsweise Gold als Reserve die meiste Aufmerksamkeit erhält, kaufen und verkaufen Zentralbanken auf der ganzen Welt Silberbarren. Nationale Münzstätten wie die US-amerikanische Münzanstalt verbrauchen einen Großteil des weltweiten Silberangebots, indem sie Münzen in Goldbarren- und numismatischer Qualität herstellen.

In Silber investieren

Zusammen mit diesen Faktoren ist es wichtig, dass Sie den Unterschied zwischen Spekulation und Investition sowie kurzfristigen und langfristigen Investitionen verstehen. Die Märkte reagieren naturgemäß schnell auf kurzfristige Faktoren wie die oben genannten. Spekulanten und Endverbraucher, wie beispielsweise Schmuckhersteller, finden es wichtig, diese raschen Veränderungen zu beobachten.

Die meisten langfristigen Anleger sind jedoch eher daran interessiert, die Trends zu bewerten, auf die diese Faktoren hinweisen. Der Schlüssel zu dieser langfristigen Perspektive einer Silberinvestition liegt darin, den von ihr gebotenen Schutz zu genießen, wenn möglich Schnäppchen zu machen und sicher zu sein, dass der Wert der Silberbestände in den kommenden Jahren erheblich steigen wird.

Das könnte Dich auch interessieren …