Was kann man gegen Schnarchen tun?

Da viele Menschen nur schnarchen, wenn sie auf dem Rücken liegen, sollte man versuchen, auf der Seite zu schlafen. Der im Schlafanzug eingenähte Tennisball, der eine Rückenlage verhindern soll, ist aber nicht unbedingt zu empfehlen, da er den Schlaf ständig stört. Auch mechanische Hilfsmittel wie Nasenklammern oder Pflaster, die eine Mundatmung verhindern sollen, können höchstens im Einzelfall helfen. Wer jedoch vor dem Schlafen auf Alkohol oder Schlaftabletten verzichtet und bei Übergewicht eine langfristige Gewichtsreduktion anstrebt, kann Schnarchen erheblich vermindern. Gegebenenfalls kann der Arzt auch eine sogenannte Protrusions-Schiene anpassen, die nachts getragen wird: Diese schiebt den Unterkiefer vor, um die Zunge, den Zungengrund und den weichen Gaumen etwas nach vorne zu verlagern und so eventuelle Engstellen des Atemwegs zu reduzieren. Gibt es bei starkem Schnarchen eine anatomische Ursache, ist eine schlafchirurgische Operationen möglich. Zum Beispiel wenn die Begradigung einer verkrümmten Nasenscheidewand den Atemweg erweitert. Polypen oder häufig entzündete Mandeln können zudem entfernt werden, wenn sie den den Rachenraum verengen. Im Einzelfall kann man auch das Gaumensegel verkleinern oder Gewebeversteifungen an unterschiedlichen Stellen vornehmen, um das lautstarke Vibrieren zu vermindern.

Nicht alle Behandlungsmöglichkeiten sind Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Daher ist es sinnvoll, sich im Vorfeld zu informieren, ob die angedachte Therapieform von der Krankenkasse übernommen werden kann.

Studie: Hilft Gymnastik gegen Schnarchen?

Eine aktuelle Studie zeigt zudem, dass spezielle, tägliche Zungenübungen das Schnarchen reduzieren können. Schon 20 Wiederholungen jeder Übung täglich können zu Verringerung von Häufigkeit und Lautstärke des Schnarchens beitragen.

  • Einfach die Zungenspitze gegen den Gaumen pressen und nach hinten gleiten lassen. 
  • Die Zungenoberfläche am Gaumen festsaugen und für einige Sekunden halten.
  • Die Zunge nach unten pressen, dabei die Zungenspitze von hinten gegen die untere Zahnreihe drücken.
  • Den hinteren Teils des Gaumens öffnen und „A“ sagen.
  • erfahre mehr unter:  Schnarchstopper 

Das könnte dich auch interessieren …